APA - Austria Presse Agentur

Chadwick Boseman posthum als Universitäts-Namenspate geehrt

04. Sept 2021 · Lesedauer 1 min

Ein Jahr nach seinem Tod ist "Black Panther"-Star Chadwick Boseman von der Howard Universität in Washington D.C. als Namenspate geehrt worden. Die Aufschrift "Chadwick A. Boseman College of Fine Arts" sei an dem Gebäude der Akademie der schönen Künste angebracht worden, teilte die Universität am Freitag auf Instagram mit. Boseman hatte dort Filmregie studiert und im Jahr 2000 seinen Bachelor-Abschluss gemacht.

Er sei eine "Ikone" gewesen und habe der nächsten Generation ein "unermessliches Vermächtnis" hinterlassen, würdigte die Universität den verstorbenen Schauspieler. Boseman war 2018 auf den Campus zurückgekehrt, um eine Rede vor Hochschulabsolventen zu halten. Die Universität hat eine afroamerikanische Tradition und wird überwiegend von Schwarzen besucht.

Der Schauspieler war am 28. August 2020 mit 43 Jahren an Darmkrebs gestorben. Als Königssohn T'Challa in der Comic-Verfilmung "Black Panther" war er weltberühmt geworden. Für seine letzte Rolle in dem Jazz-Drama "Ma Rainey"s Black Bottom" wurde er im März posthum mit dem Golden Globe als bester Drama-Darsteller ausgezeichnet.

Quelle: Agenturen