APA/DOKU-NIEDERÖSTERREICH

Burgenland: Führerscheinneuling baute Unfall und ging nach Hause

28. Juli 2022 · Lesedauer 2 min

In St. Margarethen (Bezirk Eisenstadt) fand die Feuerwehr am frühen Morgen ein Autowrack, jedoch ohne Lenker, vor. Ein Führerscheinneuling fuhr leicht alkoholisiert gegen einen Baum und ging anschließend nach Hause.

Ein Führerscheinneuling hat in der Nacht auf Donnerstag in St. Margarethen (Bezirk Eisenstadt) einen Unfall gebaut und ist anschließend zu Fuß nach Hause gegangen. Der junge Mann dürfte von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht sein. Als die Einsatzkräfte an Ort und Stelle eintrafen, fanden sie nur noch das Wrack und keinen Lenker mehr vor. Der leicht alkoholisierte Burgenländer wurde schließlich bei sich zu Hause gefunden, sagte ein Polizeisprecher zur APA.

Leichte Verletzungen

Die Feuerwehren St. Margarethen und Oslip wurden kurz vor 3.30 Uhr in der Früh alarmiert und brauchten fast zwei Stunden für die Bergung des Unfallfahrzeugs. Die Polizei forschte unterdessen den Zulassungsbesitzer des Autos aus und traf den jungen Mann tatsächlich daheim an. Er wurde leicht verletzt ins Spital gebracht.

Wespe sorgte für Autounfall

Kürzlich kam es in Thaur im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land zu einem Autounfall mit drei jungen Frauen. Die 18-jährige Lenkerin verriss wegen einer Wespe, die in das Fahrzeuginnere flog, das Lenkrad, geriet über den Fahrbahnrand hinaus und stieß gegen einen Baum.

Quelle: Agenturen / Redaktion / poz