APA - Austria Presse Agentur

Bezirk Schärding: 16-Jähriger soll Siebenjährige missbraucht haben

14. Juni 2021 · Lesedauer 1 min

Der Verdächtige wurde festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Ried beantragte Untersuchungshaft.

Im Bezirk Schärding in Oberösterreich soll Samstagmittag ein 16-Jähriger eine Siebenjährige sexuell missbraucht haben. Das Mädchen soll die Nachbarin des Verdächtigen sein, der Jugendliche soll das Mädchen in einen Keller gelockt haben, wie die "Kronen Zeitung" zuerst berichtete.

Nach der mutmaßlichen Tat soll das Mädchen ihrem Vater erzählt haben, was passiert sein soll. Der Vater dürfte den Jugendlichen dann zur Rede gestellt haben. Dabei kam es laut Staatsanwaltschaft Ried zu einer "Rangelei", bei der der Vater stürzte und sich am Kopf verletzte. Er soll bewusstlos liegengeblieben sein und wurde ins Krankenhaus gebracht.

U-Haft beantragt

Der 16-jährige Verdächtige wurde noch am Samstag festgenommen. Die Polizei Oberösterreich bestätigt gegenüber PULS 24, dass Ermittlungen laufen. Alois Ebner von der Staatsanwaltschaft Ried sagt, dass der Verdächtige in eine Justizanstalt gebracht worden sei. Die Staatsanwaltschaft habe die Untersuchungshaft beantragt, am Montag oder Dienstag soll ein Haftrichter darüber entscheiden.

Quelle: Redaktion / koa