puls24.at

Betagte Frau überwies angeblichem Engländer 300.000 Euro

23. Aug 2020 · Lesedauer 1 min

Eine 79 Jahre alte Frau aus Graz ist von einem Unbekannten um viel Geld betrogen worden. Die Frau überwies ihrer Internetbekanntschaft nach Angaben der Polizei im Mai rund 300.000 Euro. Jetzt erstattete sie Anzeige, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Grazerin unterhielt mit dem Mann seit September vergangenen Jahres eine Online-Beziehung über ein Dating-Portal.

Eine 79 Jahre alte Frau aus Graz ist von einem Unbekannten um viel Geld betrogen worden. Die Frau überwies ihrer Internetbekanntschaft nach Angaben der Polizei im Mai rund 300.000 Euro. Jetzt erstattete sie Anzeige, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Grazerin unterhielt mit dem Mann seit September vergangenen Jahres eine Online-Beziehung über ein Dating-Portal.

Ihr Gesprächspartner war ein angeblich 65 Jahre alter Engländer. Während der dauernden Konversationen entstand ein Vertrauensverhältnis. Der Gesprächspartner der Frau klagte dabei immer wieder über finanzielle Schwierigkeiten seiner Firma. Die 79-Jährige überwies ihm daraufhin die 300.000 Euro. Bis in den August ließ sie sich offenbar von dem Mann immer wieder hinhalten, er erklärte ihr gegenüber, er habe selbst keinen Zugriff auf das Geld, um es ihr rücküberweisen zu können. Schließlich erstattete sie aber doch Anzeige. Die Ermittlungen stehen laut Polizei noch ganz am Anfang.

Quelle: Agenturen