puls24.at

Bergrettung barg Skitourengeher und Snowboarder

27. Dez 2020 · Lesedauer 1 min

Die Bergrettung Obertauern hat am Samstag einen Skitourengeher von der Großen Kesselspitze (2.361 Meter) und einen Snowboarder geborgen. Um 10.30 Uhr wurden die Helfer zu dem schwer verletzten Tourengeher gerufen. Da Schnee fiel und schlechte Sicht herrschte, kam ein Hubschraubereinsatz nicht infrage und die Bergretter stiegen zu Fuß und mit Hilfe eines Quads auf. Sie fanden den 30-jährigen Einheimischen mit einer schweren Knieverletzung und stark unterkühlt.

Die Helfer brachten den Mann zu einem Zwischenlandeplatz, berichtete die Bergrettung Obertauern. Weil sich das Wetter gebessert hatte, barg der Rettungshubschrauber aus Kärnten den Verletzten am Tau und brachte ihn ins nächste Krankenhaus. Der Einsatz für die Bergretter endete kurz vor 15.00 Uhr - als bereits die nächste Bergung anstand. Ein Snowboarder war im freien Gelände gestürzt und konnte wegen der Schneemenge sein Board nicht mehr anschnallen. Berg- und Pistenrettung rückten aus und fanden den Mann durch die Koordinaten seines Mobilfunks neben einer Skipiste. Sie brachten ihn ins Tal.

Quelle: Agenturen