APA - Austria Presse Agentur

Austrian World Summit wird auf September verschoben

23. März 2020 · Lesedauer 2 min

Wegen der Coronavirus-Pandemie werden der Austrian World Summit und der Climate Kirtag von Ende Mai auf den 17. September verschoben. "Die Gesundheit aller geht vor und hat höchste Priorität", hieß es seitens der Organisatoren am Montag. "Bleibt positiv, bleibt gesund und hört auf die Expertinnen und Experten", betonte Schirmherr Arnold Schwarzenegger.

"Gemeinsam können wir das Virus eindämmen, wenn wir als Team handeln und uns alle auf die notwendigen Maßnahmen konzentrieren", so Schwarzenegger weiter. "Also: Bleibt zu Hause! Unser Engagement im Kampf gegen die Umweltverschmutzung ist ungebrochen, und wir werden unsere wichtige Arbeit für eine saubere Energiezukunft fortsetzen. Diese Situation zeigt, was möglich ist, wenn wir alle zusammenarbeiten. Ich freue mich darauf, euch alle im September zu sehen."

"Es war uns wichtig, die Konferenz nicht abzusagen, denn der Klimawandel findet weiterhin statt und wir müssen handeln. Ich bin überzeugt, dass wir aus dem Umgang mit der aktuellen Coronakrise etwas für die Bewältigung der Klimakrise lernen können", unterstrich Monika Langthaler, Direktorin von "The Schwarzenegger Climate Initiative": Das Motto laute weiterhin "Be the Solution".

Die Gäste erwartet in Wien im September - die genaue neue Location wird noch bekannt gegeben - ein "spannendes, etwas verkürztes Konferenz-Programm mit praktischen Lösungen sowie großartige Live-Acts auf der Kirtags-Bühne". Inhaltlich wird es laut den Organisatoren neben schon geplanten Themen einen neuen Schwerpunkt geben: Wie können wir trotz oder gerade wegen Herausforderungen wie dem Coronavirus weiterhin ehrgeizig in der internationalen Klimapolitik sein? Was lernen wir aus den aktuellen Krisenbewältigungsstrategien? Wie können wir die durch den Klimawandel und die Umweltverschmutzung verursachten Millionen Todesfälle weltweit durch rasches Handeln verhindern?

Quelle: Agenturen