APA - Austria Presse Agentur

Anschlag in Wien: "Zwei Millionen Herzen" gegen Hass

17. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

Gudrun S. wurde beim Anschlag in Wien getötet. Ihre Hinterbliebenen wollen nun ein Zeichen "gegen Intoleranz, gegen Hass, gegen Ausgrenzung" setzen und damit das Frauenhaus Mödling unterstützen.

Vier Menschen erschoss der Terrorist beim Anschlag in Wien. Eines der Opfer war Grudrun S. Ihre Schwester schrieb in einem Nachruf, der via "Standard" veröffentlicht wurde unter anderem: "Wenn ihr meine Schwester und ihr Andenken ehren wollt, dann bitte ich euch alle, auch nicht mit Hass und Ausgrenzung zu reagieren, das würde alles, wofür sie gestanden ist, gelebt hat und eingetreten ist, mit Füßen treten."

Ihr Andenken wollen ihre Freunde und Familie nun durch eine weitere Aktion ehren und ein Zeichen "gegen Intoleranz, gegen Hass, gegen Ausgrenzung" setzen. Unter dem Titel "Two Million Hearts for Vienna" sind die Menschen aufgerufen dies ebenfalls zu tun. "Gudrun hat sich immer für andere Menschen eingesetzt und Projekte unterstützt, die Frauen und geflüchteten Menschen zugute kommen. Sie war einfach ein feiner Mensch!" schreiben sie auf der dazugehörigen Webseite.

Warum "Two Million Hearts for Vienna?"

Weil Wien knapp zwei Millionen Einwohner hat und "wir, ihre Freunde und Familie, wollen gemeinsam 2 Millionen Zeichen setzen", schreiben die Hinterbliebenen. Ein Herz erwerben kann man direkt hier, die Spende wird "wird direkt auf das Konto vom Frauenhaus Mödling überwiesen".

Quelle: Redaktion / moe