APA/MANFRED FESL

Alkolenker landete in Oberösterreich in Bachbett

10. Apr. 2022 · Lesedauer 1 min

Ein stark alkoholisierter Autolenker ist am Samstag kurz vor 4.00 Uhr früh in Aspach (Bezirk Braunau) von der Straße abgekommen. Der 34-Jährige prallte gegen einen Telekommunikationsmasten und ein Brückengeländer und landet mit seinem Wagen schließlich in einem Bachbett. Polizisten konnten den Mann aus dem im Wasser liegenden Pkw befreien. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus eingeliefert. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 1,92 Promille.

Der Mann hatte zunächst beim Ausparken ein geparktes Auto beschädigt. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, die kurz darauf zwei Kilometer weiter einen umgeknickten Telekommunikationsmasten bemerkten, der über die Fahrbahn hing. Als sie genauer nachschauten, stießen die Beamten auf den verunfallten Wagen im Bachbett. Das Unfallauto wurde von einem Kran geborgen. Für die Dauer der Aufräumarbeiten war die Straße für etwa eine Stunde in beide Richtungen gesperrt.

Quelle: Agenturen