APA/BARBARA GINDL

27-Jähriger randalierte in Innsbruck und biss Polizisten

18. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Ein 27-jähriger Mann hat Sonntagfrüh in Innsbruck bei einem Wohnheim randaliert. Bei seiner vorläufigen Festnahme trat er unkontrolliert gegen die Beamten, einen biss er kraftvoll in den Oberschenkel, wie es die Polizei formulierte.

Er versuchte, mit einem Mistkübel die Scheiben der Eingangstüre einzuschlagen. Als die alarmierte Polizeistreife ihn aufforderte, sich zu beruhigen, wurde der 27-Jährige aggressiv gegenüber den Polizisten. 

Die Exekutive wurde gegen 0.30 Uhr gerufen. Als die Polizei versuchte, positiv auf den Algerier einzuwirken, begann dieser lautstark zu schreien und ging mit geballten Fäusten auf die Polizisten zu. In weiterer Folge wurde die vorläufige Festnahme ausgesprochen, gegen die sich der 27-Jährige heftig widersetzte. Seine Gegenwehr war so massiv, dass der Mann zum Polizeifahrzeug getragen werden musste. Er wird nach Abschluss der Ermittlungen angezeigt.

Quelle: Agenturen / Redaktion / poz