PfeffersprayAPA/GEORG HOCHMUTH

13-Jähriger sprüht mit Pfefferspray in Schule - 7 Verletzte

0

Am Mittwoch sprühte ein 13-Jähriger in einer Wiener Schule mit einem Pfefferspray im Klassenzimmer. Sieben Kinder wurden verletzt.

Ein 13-Jähriger Bursche hat am Mittwoch in einer Schule in Wien-Leopoldstadt in einem Klassenzimmer mit Pfefferspray gesprüht, den er zuvor auf der Straße gefunden hatte. Die Polizei bestätigte einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung "Heute". Sieben Kinder wurden verletzt und von der Wiener Berufsrettung erstversorgt. Danach wurden sie zur weiteren Abklärung in Spitäler gebracht.

Der Bursche wurde angezeigt. Seine Einvernahme stand am Donnerstag noch aus, der Spray wurde sichergestellt.

ribbon Zusammenfassung
  • Am Mittwoch sprühte ein 13-Jähriger in einer Wiener Schule mit einem Pfefferspray im Klassenzimmer.
  • Sieben Kinder wurden verletzt.

Mehr aus Chronik