APA - Austria Presse Agentur

Corona: 11.975 Neuinfektionen, 432 Intensivpatienten in Österreich

11. Nov 2021 · Lesedauer 2 min

Von Mittwoch auf Donnerstag wurden in Österreich 11.975 Neuinfektionen sowie 24 neue Corona-Toten vermeldet. Die Belegung in den Spitälern steigt ebenfalls weiter, auf den Intensivstationen liegen mit 432 Personen 19 mehr als am Vortag.

Weiter hoch ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Österreich. Von Mittwoch auf Donnerstag sind fast 12.000 - exakt 11.975 - Neuansteckungen registriert worden. Das liegt weiter über dem Schnitt der vergangenen Woche mit 9.593. Diese Zahl könnte sich allerdings noch erhöhen, weil es in Salzburg Verzögerungen bei den Auswertungen der PCR-Tests gegeben hat. Die höchste Zunahme gab es innerhalb von 24 Stunden erneut in Oberösterreich mit 2.778 Neuinfektionen.

Laut den Zahlen des Gesundheits- und Innenministeriums vom Donnerstag sind in Salzburg innerhalb eines Tages 1.487 Neuinfektionen hinzugekommen. Demnach handelt es sich um Nachmeldungen der vergangenen Tage, wo die Zahlen deutlich darunter lagen. Der Grund dafür war das mit der Abwicklung der Tests beauftragte Eugendorfer Labor Novogenia, das laut Land scheinbar massiven Hackerangriffen ausgesetzt war. Dabei waren die Testkapazitäten wegen der hohen Infektionszahlen bereits voll ausgelastet und die Testergebnisse ließen auf sich warten. Ob es weitere Nachmeldungen in den kommenden Tagen in Salzburg geben wird, war zunächst unklar.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 11. November 2021, 09:30 Uhr): 11.975 Neuinfektionen. 92.684 aktiv Erkrankte. 923.150 bestätigte Fälle. 818.865 Genesene. 11.601 Todesfälle. 2.283 hospitalisiert, davon 432 intensiv.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 300
  • Kärnten: 701
  • Niederösterreich: 2.479
  • Oberösterreich: 2.778
  • Salzburg: 1.487
  • Steiermark: 1.518
  • Tirol: 947
  • Vorarlberg: 507
  • Wien: 1.258
Quelle: Redaktion / pea