Metaller-Verhandlungen: Reaktion auf "Provokation"

18. Okt. 2022

Bei der zweiten Runde der Kollektivvertragsverhandlungen der Metaller, kam es zu keiner Einigung. Gefordert wurden 10,6 Prozent, geboten wurden 4,1 Prozent - die Metaller-Gewerkschafft nennt das eine "Provokation".