Krawalle: Frankreichs Präsident unter Druck

0

Die Proteste in Frankreich halten an. Ausgelöst werden sie durch den Tod eines 17-jährigen Jugendlichen. Er wurde am Dienstag bei einer Verkehrskontrolle in einer Pariser Vorstadt von einem Polizisten erschossen. Inzwischen ist die Polizei mit 45.000 Beamten pro Nacht im Einsatz. Der französische Innenminister Gérald Darmanin spricht von einem entschlossenen Vorgehen.