Güngör: "Frauenmorde sind nur die Spitze des Eisbergs, die Gewalt ist viel verbreiteter"

30. Sept 2021

PULS 24 Anchor René Ach spricht mit dem Soziologen und Integrationsexperten Kenan Güngör von "think.difference" über den Mord an einer Trafikantin in Wien. Die Hälfte der Frauenmorde in Österreich wird von Menschen mit Migrationshintergrund begangen, sie machen aber nur 20 Prozent der Bevölkerung aus. Meist ist der Grund für die Tat die Kränkung einer narzistischen Männlichkeit. Wenn Menschen aus einer Gesellschaft kommen, in denen Frauen den Männern untergeordnet sind, ist die Kränkung des Mannes umso stärker und nicht schnell abbaubar.