Österreich hält sich weniger an Lockdown-Regeln

28. Jan 2021

Die Angemessenheit der Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird zunehmend kritisch gesehen. In einer Umfrage (15.-22. Jänner) des "Austrian Corona Panel Projects" der Universität Wien bewerteten 36,1 Prozent der Befragten den Maßnahmenkatalog als "eher zu stark" bzw. "zu extrem" - der bisherige Höchstwert der negativen Bewertung seit Beginn der Pandemie. Zudem sind für fast 40 Prozent die Maßnahmen überhaupt nicht bzw. eher nicht effektiv. PULS 24 Redakteur Jakob Wirl berichtet und fragt direkt bei den Wienerinnen und Wienern nach.