AFP

Ryanair: Spanische Gewerkschaft plant wöchentliche Streiks

27. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Die spanische Gewerkschaft des Kabinenpersonals von Ryanair ruft ihre Mitglieder zu dauerhaften Streiks auf.

Zwischen 8. August und 7. Jänner solle jede Woche von Montag bis Donnerstag die Arbeit niederlegt werden, teilte ein Sprecher der Gewerkschaft USO am Mittwoch mit. Damit solle den Forderungen nach höheren Löhnen und besseren Arbeitsbedingungen Nachdruck verliehen werden.

Streiks bereits im Juli

Bereits im Juli hatte das spanische Kabinenpersonal mehrere Tage lang die Arbeit niedergelegt und Störungen auf vielen spanischen Flughäfen verursacht. Der irische Billigflieger war für einen Kommentar zu den Plänen zunächst nicht erreichbar.

Wenige Zwischenfälle im Winter erwartet

Ryanair erklärte nun gegenüber PULS 24, dass man in Spanien in diesem Winter nur wenige Zwischenfälle, wenn überhaupt, erwarte. Weiters habe Ryanair kürzlich einen Einigung mit der spanischen CCOO-Vereinigung bezüglich Bezahlung, Dienstplänen und Zulagen für die spanische Besatzung erzielt. Bisherige Streiks wurden nur in geringem Ausmaß und mit geringem Effekt unterstützt.

In den letzten Monaten habe Ryanair über 45.000 Flüge von und nach Spanien abgefertigt, wobei weniger als 1% von der Besatzung betroffen waren, und Ryanair erwartet in diesem Winter minimale (wenn überhaupt) Störungen.

Quelle: Agenturen / Redaktion / msp