APA - Austria Presse Agentur

Regensburg: BMW-Werk stoppt Produktion

25. Juli 2021 · Lesedauer 1 min

Ein Chip-Mangel sorgt bei BMW für Probleme. Das Werk in Regensburg stoppt deshalb die Produktion und auch die BMW-Fertigung in Steyr leidet darunter.

Wegen fehlender Halbleiterchips muss das BMW-Werk in Regensburg einem Medienbericht zufolge in der kommenden Woche die Produktion einstellen. "Wir produzieren nächste Woche nicht", sagte eine Sprecherin des Autokonzerns der "Automobilwoche". Alle Schichten würden dann ausfallen. Danach gehe der Standort dann ohnehin in die geplante Sommerpause, die in Regensburg in diesem Jahr nur eine Woche dauert.

Engpässe an weiteren Standorten

Zuvor hatte bereits das Werk Leipzig die Produktion gestoppt. Dort fielen in dieser Woche vier von fünf Produktionstagen aus. In der kommenden Woche geht der Standort dann ebenfalls in die Sommerpause.

BMW hatte dem Bericht zufolge zuvor bestätigt, dass es derzeit an mehreren Standorten zu Engpässen wegen fehlender Halbleiter komme. Betroffen sind neben den Werken in Leipzig und Regensburg auch Dingolfing, Oxford und die Auftragsfertiger Magna Steyr in Österreich und VDL Nedcar in den Niederlanden. Details zu den einzelnen Standorten nannte der Konzern nicht.

Quelle: Agenturen / pea