AFP

Musks Neuralink vor Tests an Menschen

01. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Twitter, Starlink, Tesla - diese Projekte des Milliardärs Elon Musk sind auch in Europa bekannt. Sein wissenschaftlich relevantestes Startup ist "Neuralink". Mithilfe von Neuralink sollen Krankheiten wie Alzheimer oder Demenz geheilt werden.

Das Neurotechnologieunternehmen Neuralink von Tesla-Chef Elon Musk will in voraussichtlich sechs Monaten mit klinischen Studien seiner drahtlosen Gehirncomputerchips an Menschen beginnen. "Wir sind extrem vorsichtig und wollen sichergehen, dass es gut funktioniert, bevor wir ein Gerät in einen Menschen einsetzen, aber wir haben, glaube ich, die meisten unserer Unterlagen bei der FDA eingereicht", sagte Musk während einer Präsentation des Implantats am Mittwoch.

Erfolgreicher Tierversuch

Mit den Schnittstellen will Musk neurologische Erkrankungen wie Alzheimer, Demenz und Rückenmarksverletzungen heilen. Das in Austin, Texas, ansässige Unternehmen hat in den vergangenen Jahren erfolgreich klinische Studien an Tieren durchgeführt. Bei der letzten öffentlichen Präsentation von Neuralink vor mehr als einem Jahr steuerte ein Affe mit einem Gehirnchip ein Computerspiel allein mit seinen Gedanken.

Neuralink liegt jedoch hinter seinem angekündigten Zeitplan zurück. Musk sagte 2019, er strebe eine behördliche Genehmigung bis Ende 2020 an. Auf einer Konferenz Ende 2021 sagte er dann, er hoffe, noch in diesem Jahr mit Versuchen am Menschen beginnen zu können.

Franziska SchwarzQuelle: Agenturen / frn