AFP

Kein Gasaustritt mehr bei Nord Stream 2

01. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Laut der dänischen Energiebehörde tritt aus der Pipeline Nord Stream 2 kein Gas mehr aus.

Der Eigentümer von Nord Stream 2 habe die dänische Energiebehörde darüber informiert, dass der Druck in der Pipeline nun stabil sei. Das deute darauf hin, dass sich nun kein Erdgas mehr in der Pipeline befinde.

Zuvor waren aus den insgesamt vier Lecks an den beiden Nord Stream-Pipelines tagelang ununterbrochen große Mengen Gas ausgetreten.

Bezüglich Nord Stream 1 gibt es noch keine Angaben, ob weiterhin Gas aus den Lecks austritt. Laut Prognosen soll das im Laufe des Sonntags der Fall sein.

"Sabotage von kritischer Infrastruktur"

Von den insgesamt vier Lecks befinden sich zwei in der schwedischen und zwei in der dänischen Wirtschaftszone. Die dänische Ministerpräsidenten Mette Frederiksen, betonte nach einem Treffen am mit ihrer britischen Amtskollegin Liz Truss am Samstag, die Lecks seien kein Unfall, sondern "Sabotage von kritischer Infrastruktur".

Maximilian SperaQuelle: Agenturen / Redaktion / msp