APA/HANS KLAUS TECHT

Die kultigsten Red-Bull-Werbespots

24. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Ein wichtiges Element des weltweiten Erfolgs von Red Bull war die geniale Marketing-Strategie. Dazu gehörten auch Zeichentrick-Werbespots.

Der Marketing-Perfektionist Didi Mateschitz grübelte Erzählungen zufolge zusammen mit seinem alten Studienfreund Johannes Kastner, auch ein Marketing-Experte, lange darüber, wie er Red Bull richtig bewerben solle. Kastner war es, dem der inzwischen legendäre Slogan "Red Bull verleiht Flügel" einfiel - "irgendwann nachts um drei Uhr", wie er selbst gerne erzählte.

Anfangs noch aus Geldmangel entschied man sich für erste Werbespots im Comic-Stil. Recht frech und mit Schmäh kamen die kurzen Clips daher und erlangten bald Kultstatus.

Die Reihe der Werbetestimonials für den Energydrink reichte dabei von Tieren über historische Persönlichkeiten bis hin zu Märchen- und Kinderbuchfiguren.

Die Not wurde bald zur Tugend, denn die Zeichentrick-Spots konnten ohne viel Aufwand für den internationalen Markt adaptiert werden. Nur auf regionale Befindlichkeiten wurde Rücksicht genommen, so wurden allzu anzügliche Spots etwa nicht in arabischen Ländern gezeigt.

Stephan HoferQuelle: Redaktion / hos