Vienna Vikings/gridironphotography

Zweite NFL-Chance für Leonel Misangumukini

13. Jan 2022 · Lesedauer 2 min

Nach Sandro Platzgummer und Bernhard Seikovits könnte sich ein dritter Österreicher in den Dunstkreis der NFL bringen: Leonel Misangumukini.

Leonel Misangumukini, der Defensive Liner der Vienna Vikings, wird erneut zum Camp in die USA geladen, wo er sich mit zwölf anderen Spielern aus anderen Nationen für einen der vier Plätze im International Pathway Program empfehlen darf.

Der 24-Jährige war schon voriges Jahr gemeinsam mit Bernhard Seikovits zum Trainingslager in Übersee nominiert, allerdings wurde nur sein Vikings-Kollege für das Programm ausgewählt und darf seither bei den Arizona Cardinals im Practice Squad um einen Kaderplatz kämpfen.

Seikovits: "Ich will spielen – das bleibt mein Ziel"

Die zweite Einladung für Misangumukini könnte aber ein gutes Omen sein: Auch Seikovits wurde zweimal einberufen, ehe der NFL-Sprung gelang. Am diesjährigen Combine waren insgesamt 56 Spieler aus 16 Nationen beteiligt, darunter mit Leon Balogh auch ein zweiter Österreicher.

Das Trainings-Camp in Florida beginnt nächsten Monat, im März dürfen sich die 13 Teilnehmer dann vor den NFL-Scouts beweisen. Misangumukini ist einer von drei Defensive Linern, die eingeladen werden, seine Mitstreiter kommen aus Nigeria (3 Spieler), dem Vereinigten Königreich (3), den Niederlanden, Mexiko, Lettland, Deutschland, Frankreich und Brasilien (je ein Spieler).

Der Text erschien zuerst auf laola1.at.

Quelle: Redaktion