APA - Austria Presse Agentur

Wiesberger nach 2. US-Masters-Runde knapp über Cutlinie

13. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

Der Burgenländer Bernd Wiesberger hat beim 84. US Masters der Golfer seine Chance auf das Erreichen des Cut am Samstag vorerst gewahrt. Mit einer Runde von 73 Schlägen bzw. eins über Par bilanzierte der 35-Jährige nach zwei Runden mit 144 Schlägen und damit exakt über der prognostizierten Cut-Linie. Allerdings waren viele Spieler noch nicht im Clubhaus, da Wiesberger eine sehr frühe Abschlagzeit hatte.

Nach der früher am Freitag beendeten ersten Runde war Wiesberger nach drei Birdies (Schlaggewinne) und zwei Bogeys (Schlagverluste) und damit einer 71 auf Platz 42 gelegen. Recht bald danach startete er auf der "back nine" mit drei über Par, wobei ihm auf der 18 ein Doppelbogey passierte. Mit zwei Birdies auf der "front nine" hielt sich Wiesberger im Spiel.

An der Spitze des Feldes war zumindest vorerst ein Quartett mit jeweils neun unter Par zu finden. Der Mexikaner Abraham Ancer, der Australier Cameron Smith und die US-Amerikaner Justin Thomas und Dustin Johnson hatten ihre zweite Runde ebenfalls bereits beendet, wobei Ancer mit einer 67 am meisten überzeugte. US-Superstar Tiger Woods war vom zehnten Zwischenrang aus erst später gestartet und hielt da nach fünf Löchern bei je einem Birdie wie Bogey.

Quelle: Agenturen