puls24.at

Wiesberger bei Italian Open auf 16. Endrang zurückgefallen

25. Okt 2020 · Lesedauer 1 min

Golfprofi Bernd Wiesberger ist bei den Italian Open in Brescia am Schlusstag vom achten auf den 16. Endrang zurückgefallen. Der Vorjahressieger des European-Tour-Turnieres spielte am Sonntag eine 71er-Runde (eins unter Par). Matthias Schwab verbesserte sich mit seiner besten Turnierrunde, einer 67, noch auf Platz 30. Den Sieg, seinen bisher zweiten auf der European Tour nach mehr als elf Jahren Pause, holte sich der Engländer Ross McGowan.

Wiesberger lag am Ende sechs Schläge hinter dem 38-jährigen Gewinner. Der Burgenländer verzeichnete auf der vierten Runde drei Schlagverluste - so viele wie davor im gesamten Turnier.

Schwab dagegen verbesserte sich beim mit einer Million Euro dotierten Event am Südufer des Gardasees im Finish weiter. Der Steirer hatte nach zwei Tagen nur knapp den Cut für das Wochenende geschafft. Am Ende fehlten ihm nur zwei Schläge auf Wiesberger. "Gut und weniger gut wechselt ständig ab", sagte Schwab über seine Leistungen. "Diese Schwankungen sollten aber bald im Griff sein und der Vergangenheit angehören."

Quelle: Agenturen