APA/APA/AFP/KHALIL MAZRAAWI

Spanien gegen Südkorea ohne Dani Carvajal

21. Nov. 2022 · Lesedauer 2 min

Fußball-WM-Mitfavorit Spanien muss in seinem Auftaktspiel am Mittwoch gegen Costa Rica möglicherweise auf Außenverteidiger Dani Carvajal verzichten. Der 30-Jährige von Real Madrid fehlte am Montag im Training des deutschen Gruppengegners auf dem Universitätsgelände von Doha wegen einer Erkältung. Dafür kehrte Angreifer Álvaro Morata (Atlético Madrid) zurück, der ähnliche Probleme und zudem Magenbeschwerden hatte. Für Carvajal könnte César Azpilicueta vom FC Chelsea spielen.

Unterdessen gab es beim Training von Uruguays Fußball-Nationalmannschaft kurz vor dem Turnierstart eine Schrecksekunde. Stürmerstar Darwin Núñez (23) musste bei einer Einheit in Doha am Sprunggelenk behandelt werden, konnte dann aber weiter machen. Sein Einsatz beim WM-Start des zweimaligen Weltmeisters am Donnerstag gegen Südkorea sollte nicht gefährdet sein. Routinier Edinson Cavani (35) setzte nach seiner Sprunggelenksverletzung ebenfalls sein Aufbautraining fort. Dies war auch für die geschlossene Einheit am Montag geplant. Wann der Angreifer des FC Valencia wieder einsatzfähig ist, ist offen.

Uruguay trifft in Gruppe H auf Portugal, Ghana und Südkorea. Wie für Cavani dürfte es auch für Luis Suárez (35), Diego Godín (36), Martín Cáceres (35) und Fernando Muslera (36) die letzte WM ihrer Karriere sein.

Quelle: Agenturen