VSV-Urgestein Bacher beendet Karriere

07. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Eishockey-Urgestein Stefan Bacher vom Villacher SV hat seine Karriere beendet. Wie die Kärntner am Samstag mitteilten, wird der 32-Jährige nach 795 Spielen für den VSV nicht mehr aufs Eis gehen.

Bis auf ein kurzes Intermezzo von zehn Play-off-Partien für die Graz99ers spielte der Verteidiger 16 Jahre lang durchgehend bei den "Adlern". Bei den Weltmeisterschaften 2014 und 2016 stand Bacher im Aufgebot des österreichischen Nationalteams, er bestritt insgesamt 43 Länderspiele.

"Stefan verkörperte wie kaum ein anderer mit unbändigem Kampfgeist, enorm viel Herz und Einsatzwillen die sogenannten Villacher Eishockey-Tugenden", sagte VSV-General Manager Andreas Napokoj. Bacher erzielte 30 Tore und kam auf 119 Punkte.

Quelle: Agenturen / Redaktion / mpa