VSVVSV/Krammer

VSV kratzt nach Sieg an Tabellenführung

0

Mit einem ungefährdeten 6:4-Sieg über die BEMER Pioneers Vorarlberg hat der EC iDM Wärmepumpen VSV am Samstag in der heimischen win2day ICE Hockey League den Anschluss an die Tabellenspitze hergestellt.

Leader HC Pustertal kassierte beim 3:5 in Székesfehérvár gegen Hydro Fehérvár AV19 die vierte Niederlage in den jüngsten fünf Spielen und liegt damit nur noch einen Punkt vor den zweitplatzierten Villachern, die wie Meister EC Red Bull Salzburg (zwei Partien weniger) und Fehérvár bei 23 Punkten halten. Pustertal hat zudem ein Spiel mehr absolviert.

Die achtplatzierten Vorarlberger verloren auf ihrer Kärnten-Reise auch das zweite Spiel, beim EC-KAC hatte es ein 0:4 gegeben. Die Villacher sorgten im Powerplay früh für ein 2:0 (6., 7.), nachdem der "Bad Boy" der Liga, Patrick Spannring, wegen eines Checks von hinten eine 5-Minuten-Strafe und Spieldauer-Disziplinarstrafe erhalten hatte.

Nach dem Anschlusstreffer zogen die Kärntner auf 5:1 davon. Der kanadische Verteidiger Dylan MacPherson drückte der Partie mit zwei Toren und zwei Assists seinen Stempel auf.

Die win2day ICE Hockey League im Free-TV: PULS 24 und Joyn übertragen am Sonntag, den 12 . September, live ab 17:05 Uhr das Spiel zwischen den Moser Medical Graz99ers und dem EC-KAC.

ribbon Zusammenfassung
  • Mit einem ungefährdeten 6:4-Sieg über die BEMER Pioneers Vorarlberg hat der EC iDM Wärmepumpen VSV am Samstag in der heimischen win2day ICE Hockey League den Anschluss an die Tabellenspitze hergestellt.
  • Leader HC Pustertal kassierte beim 3:5 in Székesfehérvár gegen Hydro Fehérvár AV19 die vierte Niederlage in den jüngsten fünf Spielen und liegt damit nur noch einen Punkt vor den zweitplatzierten Villachern.