APA - Austria Presse Agentur

Vienna Capitals in Klagenfurt chancenlos gegen den KAC

17. Sept 2021 · Lesedauer 2 min

Eishockey-Meister KAC hat am Freitag zum Saisonauftakt in der nun 14 Clubs umfassenden ICE Hockey League einen souveränen Heimsieg gegen die Vienna Capitals gefeiert. Die Klagenfurter besiegten das Team aus Wien mit 5:0.

In einer einseitigen Partie hatte der KAC wenig Probleme mit den Gästen aus Wien.

Der kanadische Stürmer Matt Fraser brachte Klagenfurt mit einem Distanzschuss in Führung (12.). Im zweiten Drittel münzten die Kärntner ihre Überlegenheit gegen überforderte Wiener besser in Tore um: Dennis Sticha (26.), Stefan Geier (31.) und Fraser zum Zweiten (35.) erhöhten auf 4:0. Im Schlussdrittel ließ der Meister nichts mehr anbrennen, Manuel Ganahl (52.) setzte den Schlusspunkt unter das Match.

Ähnlich verlief der Liga-Auftakt der "Bullen" in Linz. Die Salzburger gingen schnell durch Tore von Kilian Zündel (5.) und T.J. Brennan (10./Powerplay) mit 2:0 in Führung. Den Vorsprung bauten Peter Hochkofler (28.) und erneut Brennan (43.) zum 4:0-Endstand aus. In der Tabelle ordnete sich Salzburg hinter dem KAC und Fehervar ein. Die Ungarn besiegten vor heimischer Kulisse den VSV mit 5:1 und schickten die Villacher mit einem Fehlstart nach Hause.

APA - Austria Presse Agentur

Tim Luca Harnisch (EC Red Bull Salzburg) und Jakob Mitsch (Steinbach Black Wings Linz)  in Linz

Die Graz 99ers unterlagen Dornbirn mit 2:3 nach Verlängerung. Vizemeister HCB Südtirol bezwang in Bozen den Liga-Rückkehrer Znojmo 5:4.

Die Graz 99ers starteten daheim mit einer Overtime-Niederlage gegen die Bulldogs in die neue Spielzeit. Die Steirer holten zwar im Schlussdrittel einen 0:2-Rückstand auf, in der Verlängerung schoss allerdings der Russe Pavel Padakin im Powerplay Dornbirn zum Sieg. Der HC Innsbruck gewann daheim gegen Olimpija Ljubljana, das ebenfalls wie Znojmo in die Liga zurückkehrte, nach 0:2-Rückstand noch mit 4:3. Neuling HC Pustertal aus Südtirol kam bei seinem ICE-Debüt zu einem 3:2-Auswärtserfolg bei den Bratislava Capitals.

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam