Österreich gegen SerbienAPA/Eva Manhart

Österreichs EM-Kader ohne Lainer, Ballo, Lawal und Schlager

0

Der ÖFB-Kader für die EM in Deutschland steht: Stefan Lainer, Thierno Ballo und Tobias Lawal haben es nicht in die ÖFB-Auswahl geschafft. Auch Tormann Alexander Schlager wird nicht dabei sein, wie bereits zuvor bekannt wurde.

Ralf Rangnick hat sich entschieden. Österreichs Fußball-Nationalteam reist ohne Stefan Lainer, Thierno Ballo und Tobias Lawal zur EM 2024. Das teilte der ÖFB am Freitagnachmittag mit.

Mönchengladbach-Rechtsverteidiger Stefan Lainer, der erst vor wenigen Monaten eine Krebserkrankung überwunden hat, war bei der EM vor drei Jahren noch eine fixe Größe in der Stammformation, scheiterte diesmal aber ebenso am Cut wie Goalie Tobias Lawal.

Pentz als Favorit

Dem LASK-Schlussmann, der am (heutigen) Freitag einen 24. Geburtstag feierte, wurden Niklas Hedl (Rapid), Heinz Lindner (Sion) und Patrick Pentz (Bröndby) vorgezogen. Letzterer gilt als aussichtsreichster Anwärter auf das Einserleiberl.

Bei WAC-Offensivmann Ballo war alleine schon die Nominierung für den Großkader eine Überraschung gewesen. Für das EM-Ticket reichte es schließlich nicht. Der 22-Jährige, der wie Lawal bisher noch kein A-Länderspiel bestritten hat, reist direkt zur ÖFB-U21-Auswahl weiter.

ÖFB EM KaderPULS 24

Rekord bei Probespiel gegen Schweiz?

Rangnick informierte das Trio am Freitag nach dem Training und vor dem Abflug in die Schweiz, wo am Samstag in St. Gallen die EURO-Generalprobe steigt (18.00 Uhr/Servus TV & Servus-TV-Livestream auf JOYN). 

"Ich freue mich nicht darauf, und ich glaube, keiner meiner Teamchef-Kollegen freut sich darauf, solche Gespräche zu führen", hatte der 65-Jährige bei der Abschluss-Pressekonferenz zu diesem Thema gesagt.

Die ÖFB-Auswahl hat vor der Generalprobe gegen die Schweiz sechs Länderspiele in Folge gewonnen. Mit einem siebenten Sieg würde man den Verbandsrekord einstellen. An Verbandsrekorde denke er nicht, meinte Rangnick dazu bei der Pressekonferenz. Er konzentriere sich auf das Spiel und die Leistung der Mannschaft.

Schlager nach Meniskus-OP noch nicht fit

Anlässlich dieses Termins war bereits bekannt geworden, dass Alexander Schlager nicht dem Kader angehören wird. Fixiert wurde das am Donnerstagabend in einem Telefonat zwischen Rangnick und dem Salzburg-Keeper, der in der EM-Qualifikation noch die Nummer eins gewesen war.

"Es war so, dass sein Knie gestern oder vorgestern bei einer körpergewichtsentlastenden Laufeinheit reagiert hat. Da war klar, dass es keinen Sinn macht, darauf zu hoffen, dass er in den nächsten zwei Wochen spielfähig ist. Und wenn wir weiterkommen, wechseln wir sicher nicht im Achtelfinale oder Viertelfinale den Tormann", sagte Rangnick.

Video: Besondere Ehre für Österreichs Fußballer

Die EURO 2024 bei Servus TV und im ORF sowie auch in den Livestreams auf JOYN.

ribbon Zusammenfassung
  • Der ÖFB-Kader für die EM 2024 in Deutschland steht fest: Stefan Lainer, Thierno Ballo und Tobias Lawal haben es nicht in die Auswahl geschafft. Auch Alexander Schlager wird nach einer Meniskus-OP nicht dabei sein.
  • Ralf Rangnick informierte die Spieler nach dem Training am Freitag. Niklas Hedl, Heinz Lindner und Patrick Pentz wurden als Torhüter nominiert, wobei Pentz als Favorit für die Position des ersten Torhüters gilt.
  • Die ÖFB-Auswahl hat vor der Generalprobe gegen die Schweiz sechs Länderspiele in Folge gewonnen. Mit einem siebenten Sieg würde die Mannschaft den Verbandsrekord einstellen.