APA - Austria Presse Agentur

Später Ramos-Elfer bringt Real 1:0 gegen Getafe

03. Juli 2020 · Lesedauer 1 min

Real Madrid nimmt dank eines späten Elfertores von Sergio Ramos weiter Kurs in Richtung 34. spanischem Fußball-Meistertitel. Der Verteidiger erzielte am Donnerstag bei Reals 1:0 gegen Getafe in der 79. Minute das entscheidende Tor per Elfer. Dank dem sechsten Sieg in Folge seit dem Liga-Neustart baute Real den Vorsprung auf Verfolger Barcelona fünf Runden vor Schluss auf vier Punkte aus.

Real Madrid nimmt dank eines späten Elfertores von Sergio Ramos weiter Kurs in Richtung 34. spanischem Fußball-Meistertitel. Der Verteidiger erzielte am Donnerstag bei Reals 1:0 gegen Getafe in der 79. Minute das entscheidende Tor per Elfer. Dank dem sechsten Sieg in Folge seit dem Liga-Neustart baute Real den Vorsprung auf Verfolger Barcelona fünf Runden vor Schluss auf vier Punkte aus.

Bis in die Schlussphase sah es danach aus, als könnten die Königlichen aus dem 2:2 im Verfolgerduell zwischen Barcelona und Atletico Madrid vom Dienstag keinen Profit schlagen. Trotz wenig Ballbesitz stellten die Gäste aus Getafe die Madrilenen in einer hart geführten Partie vor große Probleme.

Zehn Minuten vor dem Ende profitierte die Mannschaft von Zinedine Zidane vom schlechten Zweikampfverhalten Mathias Oliveras. Der Verteidiger aus Uruguay ließ im Duell mit Dani Carvajal im eigenen Strafraum das Bein stehen, womit er Ramos (79.) den neunten Saisontreffer vom Penaltypunkt aus ermöglichte.

Quelle: Agenturen