APA/dpa/Philipp von Ditfurth

Skispringen: Genug Schnee - Grünes Licht für Vierschanzentournee

14. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Die Organisatoren der 71. Vierschanzentournee haben grünes Licht für die Austragung des anstehenden Skisprung-Spektakels gegeben.

Wie das Organisationskomitee am Mittwoch mitteilte, gibt es an allen vier Austragungsorten genug Schnee. "Dank der kalten Nächte und der winterlichen Witterung konnten wir in allen vier Stadien mit minimalem Energieaufwand bereits genügend Schnee produzieren", sagte Peter Kruijer, Präsident der Vierschanzentournee aus Oberstdorf.

Start am 29. Dezember

Nun werde rasch mit der Präparierung der Schanzen begonnen, hieß es weiter. Die Tournee beginnt am 29. Dezember mit dem ersten Bewerb in Oberstdorf, ehe am Neujahrstag das Springen in Garmisch-Partenkirchen auf dem Programm steht. Dann zieht der Tross von Deutschland nach Österreich zu den Springen in Innsbruck (4. Jänner) und Bischofshofen (6. Jänner) weiter.

Quelle: Agenturen / Redaktion / tgo