AFP

Schicksalsschlag für Ronaldo: Sein Zwillingssohn starb bei Geburt

18. Apr. 2022 · Lesedauer 2 min

Der Zwillingsbub, mit dem Georgina Rodriguez, die Partnerin von Fußballstar Cristiano Ronaldo, schwanger war, überlebte die Geburt nicht. Die Geburt ihres Mädchens "gibt uns Kraft", sagte das Paar nach dem tragischen Schicksalsschlag.

"In tiefer Trauer müssen wir verkünden, dass unser kleiner Bub gestorben ist. Es ist der größte Schmerz, den Eltern empfinden können. Nur die Geburt unseres kleinen Mädchens gibt uns die Kraft, diesen Moment mit Hoffnung und Glück zu überstehen", teilten Ronaldo und Georgina via Twitter am Montag mit.

Der 37-jährige Stürmer von Manchester United bedankte sich zudem bei den Ärzten und Krankenschwestern für deren Unterstützung. "Wir sind alle erschüttert über diesen Verlust und bitten darum, dass wir in dieser sehr schweren Zeit in Ruhe gelassen werden", teilte das Paar, das bereits eine gemeinsame Tochter hat, mit. "CR7" war schon vor dieser Zwillingsschwangerschaft vierfacher Vater.

"Unser kleiner Bub, du bist unser Engel. Wir werden dich immer lieben", schlossen Ronaldo und Rodriguez ihr gemeinsames Posting vom Montagabend. Der Club des Fußballers, Manchester United, kondolierte auf Social Media. "Dein Schmerz ist unser Schmerz @Cristiano", schrieb der Verein. "Wir senden dir und deiner Familie Liebe und Kraft."

Beim Topspiel am Dienstag zwischen Manchester United und dem FC Liverpool wird Ronaldo fehlen. Das bestätigte der Verein am Dienstag. 

Quelle: Agenturen / Redaktion / mpa/lam