APA - Austria Presse Agentur

Sarkaria bleibt bei Austria, Siebenhandl bei Sturm

30. Mai 2020 · Lesedauer 2 min

Einen Tag nach Tormann Patrick Pentz hat die Wiener Austria eine weitere Personalie vorerst geklärt. Wie der Fußball-Bundesligist am Samstag mitteilte, wurde die vereinsseitige Option auf Verlängerung bei Offensivspieler Manprit Sarkaria gezogen. Der 23-Jährige ist damit bis Juni 2021 an die "Veilchen" gebunden. Jörg Siebenhandl bleibt weitere drei Jahre bei Sturm Graz.

Einen Tag nach Tormann Patrick Pentz hat die Wiener Austria eine weitere Personalie vorerst geklärt. Wie der Fußball-Bundesligist am Samstag mitteilte, wurde die vereinsseitige Option auf Verlängerung bei Offensivspieler Manprit Sarkaria gezogen. Der 23-Jährige ist damit bis Juni 2021 an die "Veilchen" gebunden. Jörg Siebenhandl bleibt weitere drei Jahre bei Sturm Graz.

"Wir denken aber in dieser schwierigen Phase der Planbarkeit natürlich bereits sehr intensiv darüber nach, wie wir ihn längerfristig binden können", sagte Sportvorstand Peter Stöger über den Flügelspieler. "Das werden wir aber erst tun, wenn es wieder etwas ruhigere Zeiten gibt." Sarkaria hat sich im Laufe dieser Saison - unter anderen mit zwei Toren und drei Vorlagen - in die Stammformation der Truppe von Chefcoach Christian Ilzer gespielt.

Goalie Jörg Siebenhandl unterschrieb unterdessen einen neuen Dreijahresvertrag Sturm Graz. Der 30-Jährige, der auch im erweiterten ÖFB-Teamkader steht, war im Sommer 2017 aus Würzburg zu den "Blackys" gekommen und absolvierte für Sturm seither als klare Nummer eins 109 Pflichtspiele, in denen er 30-mal ohne Gegentreffer blieb.

Zur Verlängerung des Torhüters hat laut Clubangaben auch Raiffeisen Steiermark "maßgeblich beigetragen". Daher soll das traditionelle Giebelkreuz ab der kommenden Saison die Hose und den Trikotärmel der Sturm-Goalies zieren.

Quelle: Agenturen