APA - Austria Presse Agentur

Saisonaus für Guido Burgstaller nach Knieverletzung

08. Juni 2020 · Lesedauer 2 min

Für Österreichs ehemaligen Teamstürmer Guido Burgstaller ist die Saison in der deutschen Fußball-Bundesliga vorzeitig zu Ende gegangen. Der 31-jährige Kärntner hatte sich im Abschlusstraining am Samstag "einen Außenbandanriss im Knie zugezogen und fällt für den weiteren Verlauf dieser Saison aus", teilte sein Club Schalke 04 am Montag via Website mit.

Für Österreichs ehemaligen Teamstürmer Guido Burgstaller ist die Saison in der deutschen Fußball-Bundesliga vorzeitig zu Ende gegangen. Der 31-jährige Kärntner hatte sich im Abschlusstraining am Samstag "einen Außenbandanriss im Knie zugezogen und fällt für den weiteren Verlauf dieser Saison aus", teilte sein Club Schalke 04 am Montag via Website mit.

Für Burgstaller ist die Saison damit endgültig eine zum Abhaken. In 21 Bundesliga-Einsätzen kam der Stürmer zu keinem Treffer. Einzig im DFB-Pokal gelangen ihm im Erstrunden-Auftritt der Schalker im August des Vorjahres zwei Tore.

Mit Burgstallers Ausfall wird die Personaldecke der Gelsenkirchner noch dünner. Ohne den ÖFB-Legionär musste sich Schalke am Sonntag mit einem 1:1 beim Aufsteiger Union Berlin begnügen. Nach zwölf Spielen ohne Sieg droht den Königsblauen bei einem weiteren Misserfolg am kommenden Sonntag gegen Bayer Leverkusen ein Vereins-Negativrekord.

"Es würde mich natürlich alles andere als glücklich stimmen, aber weder im Erfolg noch im Misserfolg geht es dabei um mich", antwortete David Wagner auf die Frage, ob es ihn ärgern würde, als erster Schalke-Trainer 13 Spiele ohne Sieg zu bleiben. Nach dem ersten Punktgewinn seit dem Wiederbeginn der deutschen Fußball-Bundesliga nach der Corona-Zwangspause ist Schalke mit 38 Zählern Tabellenzehnter mit nur noch geringen Aussichten auf einen Europacup-Startplatz.

Quelle: Agenturen