APA/APA/GEORG HOCHMUTH/GEORG HOCHMUTH

Robert Ljubicic entscheidet sich wohl gegen ÖFB

19. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Der ehemalige Nachwuchs-Teamspieler Robert Ljubicic soll laut Medienberichten künftig für Kroatien einlaufen wollen. Wie die Sportzeitung "Sportske novosti" am Mittwoch berichtete, entschied sich der 23-Jährige demnach, für das Heimatland seiner Eltern zu spielen.

Der Technische Direktor des kroatischen Verbandes, Stipe Pletikosa, soll Ljubicic und dessen Familie demnach von diesem Schritt überzeugt haben. Der Profi wechselte erst im Sommer von Rapid Wien zu Dinamo Zagreb.

Ein Einsatz für ÖFB-U21

Bei Dinamo überzeugte er zuletzt auch in der Champions League gegen Salzburg auf der Position des Linksverteidigers. Einen Einsatz im österreichischen A-Team hat der vormalige U21-Internationale (1 Spiel) bisher nicht zu Buche stehen. Der in Wien geborene Ljubicic lief auch schon für eine kroatische U20-Auswahl ein. Sein beim 1. FC Köln unter Vertrag stehender Bruder Dejan (25) ist aktueller Teamspieler von Österreich.

Die "Sportske novosti" schrieb, dass es bei Beobachtern die Meinung gebe, den Linksverteidiger Ljubicic für das Nationalteam nicht zu benötigen. "Dennoch braucht Kroatien jeden Spieler mit Qualität, vor allem wenn er erst 23 Jahre alt ist und viel Raum für Verbesserung hat."

Quelle: Agenturen / mpa