APA/APA/AFP/JAVIER SORIANO

Real siegt erstmals in Liga nicht - 1:1 gegen Osasuna

02. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Real Madrid hat die makellose Bilanz in der spanischen Fußball-LaLiga verloren. Die "Königlichen" mussten sich am Sonntag zu Hause gegen Osasuna mit einem 1:1 begnügen und gingen damit nach sechs Erfolgen erstmals nicht als Sieger vom Platz. Dadurch fielen ÖFB-Star David Alaba, der den Real-Treffer vorbereite, und Co. nach der siebenten Runde hinter den punktgleichen Neo-Leader FC Barcelona zurück, der bereits am Samstag bei Mallorca 1:0 gewonnen hatte.

Vinicius Junior brachte Real in der 42. Minute nach einer kurz abgespielten Ecke in Führung. Kike (50.) sorgte kurz nach dem Seitenwechsel für den Ausgleich. In der Schlussphase hätte Reals Stürmerstar Karim Benzema die Entscheidung herbeiführen müssen, schoss einen Elfmeter (79.) aber an die Latte. Unmittelbar zuvor hatte Osasunas Abwehrspieler David Garcia die Rote Karte gesehen.

Quelle: Agenturen