APA/GEORG HOCHMUTH

Philadelphia Flyers trennen sich von Trainer Vigneault

06. Dez 2021 · Lesedauer 1 min

Die Philadelphia Flyers haben sich von Chefcoach Alain Vigneault getrennt. Sein bisheriger Assistent Mike Yeo übernimmt beim NHL-Club interimistisch das Traineramt. Das bestätige der Verein am Montag. Der Rauswurf von Vigneault nach zweieinhalb Jahren kommt wenig überraschend, schließlich haben die Flyers ihre jüngsten acht Spiele verloren. Das Fass zum Überlaufen brachte ein 1:7 gegen Tampa am Sonntag

Neben Vigneault muss auch Assistant Coach Michel Therrien seine Sachen packen. Das gab General Manager, Chuck Fletcher und der Klub in einem kurzen Statement bekannt. Der 60-jährige Kanadier coachte die Flyers seit 2019 und arbeite somit auch zwei Jahre lang mit Österreichs NHL-Export Michael Raffl zusammen. Zuvor war Vigneault, der seit 2006 in der NHL als Head Coach an der Bande steht, bei den Vancouver Canucks und den New Yorks Rangers aktiv. Bei der Weltmeisterschaft 2019 führte er seine kanadische Heimat zudem bis Finale. Dort scheiterte man an Finnland. 

Während Alain Vigneault in seinem ersten Jahr in Philadelphia das Team noch bis ins Conference Halbfinale führte, verpassten die Flyers in der Vorsaison die Playoffs. Heuer droht dasselbe Schicksal. Nach 22 Spielen liegt man auf dem vorletzten Platz der Metropolitan Divison. 

Maximilian PatakQuelle: Agenturen / Redaktion