APA - Austria Presse Agentur

Philadelphia Flyers mit Raffl mit drittem NHL-Sieg in Folge

31. Jan 2021 · Lesedauer 1 min

Der Kärntner Michael Raffl hat am Samstag (Ortszeit) in der National Hockey League (NHL) mit den Philadelphia Flyers den dritten Sieg in Serie gefeiert. Nach zwei Erfolgen bei den New Jersey Devils glückte gegen die New York Islanders ein 3:2-Heimsieg nach Verlängerung. Die Gastgeber führten nach 14 Min. 2:0, kassierten aber schon in Minute 32 den Ausgleich. Scott Laughton traf nach 3:16 "Overtime"-Minuten für die bei gesamt nur 17 Torschüssen effizienten Flyers entscheidend.

Es war das erste Duell der beiden Clubs seit dem Semifinale-Play-off der vergangenen Saison in der Eastern Conference, als sich die Islanders in sieben Spielen durchgesetzt hatten.

Auch der Islanders-Lokalrivale New York Rangers unterlag nach Ablauf der regulären Spielzeit, und zwar daheim gegen die Pittsburgh Penguins mit 4:5. In der Verlängerung traf Superstar Sidney Crosby, womit die Penguins erstmals nach zwei Niederlagen wieder als Sieger vom Eis gingen.

Chefsache in der "Overtime" war auch der 4:3-Heimerfolg der Washington Capitals gegen die Boston Bruins. Alexander Owetschkin beendete die Partie 28 Sekunden vor Ablauf der Extra-Zeit. Mit seinem 708. NHL-Tor rückte der Russe an die siebente Stelle des ewigen Rankings vor, er liegt nun gleichauf mit Mike Gartner. Owetschkin hatte die vier Spiele Washingtons davor verpasst, nachdem er mit drei Landsleuten im Team die strengen Covid-19-Regeln gebrochen hatte und daher pausieren musste.

Quelle: Agenturen