APA/APA/THEMENBILD/EVA MANHART

ÖHB-Männer siegen bei Yellow Cup gegen Japan 39:30

08. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

Österreichs Handball-Männer-Nationalteam hat beim Yellow Cup in Winterthur (Schweiz) im zweiten Spiel den zweiten Sieg eingefahren. Nach dem 39:31 am Freitag gegen die Kapverden setzte sich die ÖHB-Auswahl am Samstag gegen Japan mit 39:30 (17:17) durch. Zum Abschluss geht es am Sonntag gegen die Schweiz.

Wie schon gegen die Kapverden zeigten die Österreicher auch gegen Japan gewisse Unzulänglichkeiten. In der ersten Hälfte wechselte die Führung mehrmals, aufgrund einiger Fehler und Unkonzentriertheiten konnte sich die Truppe von Coach Ales Pajovic vorerst nicht entscheidend absetzen.

Erst nach etwa 40 Minuten kam mehr Sicherheit ins Spiel der Österreicher, der Vorsprung wuchs kontinuierlich an. Im Finish geriet der Sieg für das ÖHB-Team nicht mehr in Gefahr. Allerdings kassierte man wie schon gegen die Kapverden viele Gegentreffer. Bester ÖHB-Werfer war Tobias Wagner (8), dahinter folgte Eric Damböck (5). Der Yellow Cup dient der Vorbereitung auf die ausstehenden Spiele der EM-Qualifikation im März und April.

Pajovic äußerte sich danach lobend über seine Schützlinge. "Es war richtig schön, meine Jungs heute zu sehen. Sie haben einen guten Job gemacht." Nun warte gegen die Schweiz ein "Mini-Finale. Wir gehen mit Vollgas ins Match. Es wäre schön, wenn wir das Turnier gewinnen", erklärte der Teamchef.

Quelle: Agenturen / ddj