ÖEHV-Team bei WM 2023 wohl gegen Finnland, Schweden und Deutschland

30. Mai 2022 · Lesedauer 2 min

Österreichs Eishockey-Nationalteam gastiert höchstwahrscheinlich auch bei der Weltmeisterschaft im nächsten Jahr in Tampere. Laut provisorischer Gruppeneinteilung des Weltverbandes (IIHF), die sich nach der neuesten Weltrangliste ergibt, bekommt es das ÖEHV-Team beim Turnier von 12. bis 28. Mai 2023 in Gruppe A mit Weltmeister und Gastgeber Finnland, Schweden, dem WM-Dritten Tschechien, Deutschland, Dänemark, Frankreich und Aufsteiger Ungarn zu tun.

In Gruppe B in Riga sind Vizeweltmeister Kanada, USA, Schweiz, Slowakei, Lettland, Norwegen, Kasachstan und der zweite Aufsteiger Slowenien vorgesehen. Eine offizielle Entscheidung und Bekanntgabe des Spielplans steht noch aus. Österreich hat dank Platz elf bei dem am Sonntag zu Ende gegangenen WM-Turnier in Finnland in der Weltrangliste Kasachstan und Italien überholt und sich auf Platz 15 verbessert. Finnland führt unverändert vor Kanada, dem derzeit suspendierten Russland und den USA.

ÖEHV-Team mit drittbestem Penalty-Killing

Die starken Leistungen der österreichischen Nationalmannschaft bei der Eishockey-WM in Finnland spiegeln sich nicht nur in Rang elf, der besten Platzierung seit 18 Jahren wieder. Auch in diversen Statistiken zeigt sich das gute Turnier des ÖEHV-Teams. So hatte die Mannschaft von Teamchef Roger Bader das drittbeste Penalty-Killing, übertroffen nur von Weltmeister Finnland und der Schweiz, dem besten Team des Grunddurchgangs.

Mit fünf Toren in 20 Überzahlspielen war das rot-weiß-rote Powerplay das siebentbeste des Turniers. Auch mit 89,37 Prozent der abgewehrten Torschüsse durch Bernhard Starkbaum und David Kickert nahm Österreich Rang sieben ein. In der Chancenverwertung gab es Platz zehn.

Quelle: Agenturen / mpa