PA/AFP/Lehtikuva/Vesa Moilanen

ÖEHV erstmals bei Deutschland-Cup dabei

22. Sept. 2022 · Lesedauer 2 min

Österreichs Eishockey-Nationalteam hat sein Programm für den November Break fixiert. Vom 10. bis 13. November tritt Österreich zum allerersten Mal beim Deutschland-Cup an. Bei der insgesamt 33. Auflage des Traditionsturniers trifft die Truppe von ÖEHV-Teamchef Roger Bader in Krefeld auf Gastgeber Deutschland, die Slowakei und Dänemark.

1987 ging der Deutschland-Cup erstmals über die Bühne, seitdem folgten Top-Nationen wie Kanada, Russland, die USA oder Schweden der Einladung des Deutschen Eishockey-Bund (DEB). Seit 2018 wird in Krefeld gespielt und heuer auch erstmals mit der rot-weiß-roten Auswahl.

Bader: "Belohnung für unsere Leistungen"

Teamchef Bader freut sich: "Diese Einladung ist ein Beleg und die Belohnung für unsere Leistungen in den vergangenen Jahren. Erste Gespräche über eine Teilnahme wurden bereits im Vorfeld der WM geführt. Mit unserer Performance im letzten Testspiel gegen Deutschland in Schwenningen vor der WM und den Ergebnissen bei der WM selbst haben wir mehr als nur eine Empfehlung abgegeben. Mit der Slowakei, Deutschland und Dänemark treffen wir auf die Nummer acht, neun und zehn der Weltrangliste. Das sind enorm wertvolle Spiele auf Topniveau für uns."

Roger Bader: "Wir wollen eine Top-12-Nation werden"

Am 10. November eröffnet Österreich das Turnier mit dem Spiel gegen die Slowakei (16:15 Uhr). Zwei Tage später folgt das Aufeinandertreffen mit Deutschland (18 Uhr), ehe das ÖEHV-Team am 13. November schon um 11 Uhr gegen Dänemark ran muss.

Hinweis: Dieser Artikel ist zuerst auf laola1.at erschienen

Quelle: Redaktion / Laola1.at