APA - Austria Presse Agentur

NHL: Raffl fehlt bei Dallas' siebentem Streich

07. Dez 2021 · Lesedauer 2 min

Michael Raffl hat die Egalisierung des Franchise-Siegrekords seiner Dallas Stars nur als Zuschauer erlebt. Der 33-jährige Kärntner fehlt beim klaren 4:1-Heimsieg gegen die Arizona Coyotes - dem siebenten Erfolg in Serie - am Montag erkrankt.

Laut Medienberichten handelt es sich bei Raffl und anderen davon betroffenen Teamkollegen um eine Erkältung. Ob Raffl für das anstehende Auswärts-"Doppel" gegen Vegas Golden Knights am Mittwoch und gegen die LA Kings am Donnerstag fit wird, ist unklar. Dank ihrer Heimstärke mit aktuell acht Erfolgen nacheinander liegen die Stars nach einem Viertel des Grunddurchgangs im vorderen Drittel der Western Conference. Mann des Spiels war am Montag Jamie Benn mit zwei Toren und einem Assist.

Flyers kassieren nächste Niederlage

Die Philadelphia Flyers stecken weiterhin in der Krise und kassieren ihre neunte Niederlage in Folge. Nachdem man sich am Montag von Chefcoach Alain Vigneault getrennt hatte, gelang auch unter Interimstrainer Mike Yeo nicht der Turnaround. Im torreichsten Spiel des Abends, müssen sich die Flyers den Colorado Avalanche mit 5:7 geschlagen geben. 

Einen überzeugenden 6:1-Sieg feiern hingegen die Pittsburgh Penguins bei den Seattle Kraken. Jake Guentzel und Jeff Carter erzielen jeweils zwei Treffer. Sidney Crosby liefert ein Tor und einen Assist.

NHL-Ergebnisse vom Montag: Dallas Stars (ohne Raffl/erkrankt) - Arizona Coyotes 4:1, New Jersey Devils - Ottawa Senators 2:3 n.P., Philadelphia Flyers - Colorado Avalanche 5:7, Washington Capitals - Anaheim Ducks 4:3 n.P., Vancouver Canucks - Los Angeles Kings 4:0, Seattle Kraken - Pittsburgh Penguins 1:6

Maximilian PatakQuelle: Agenturen / Redaktion