APA - Austria Presse Agentur

Negativ-Hattrick für RB Leipzig: 1:2-Niederlage bei Union

03. Dez 2021 · Lesedauer 1 min

RB Leipzig hat erstmals in seiner Geschichte in der deutschen Fußball-Bundesliga drei Niederlagen in Serie kassiert. Am Freitag unterlagen die durch Corona-Abwesenheiten geschwächten Sachsen bei Union Berlin 1:2. Die Berliner sprangen ohne Christopher Trimmel, der auf der Bank saß, durch Tore von Taiwo Awoniyi (6.) und Timo Baumgartl (57.) auf Platz vier. Bei den Gästen, für die Christopher Nkunku (13.) zwischenzeitlich ausglich, spielte Konrad Laimer bis zur 70. Minute.

Aufseiten von Leipzig war es für Peter Gulacsi das Comeback nach seiner Zwangspause wegen einer Corona-Infektion. Trainer Jesse Marsch dagegen konnte nach einem positiven Coronatest weiterhin nicht im Stadion dabei sein. Da auch sein Assistent Achim Beierlorzer in Quarantäne ist, wurde der Vize-Meister im Stadion an der Alten Försterei von Marco Kurth betreut.

Quelle: Agenturen