AFP

Senegal folgt Ägypten ins Afrika-Cup-Halbfinale

30. Jan. 2022 · Lesedauer 1 min

Senegal steht nach einem 3:1-Erfolg über Äquatorialguinea im Halbfinale des Afrika-Cups. Gegner ist am Donnerstag Burkina Faso.

In Douala waren die Rollen klarer verteilt. Famara Diedhiou (28.) brachte den Senegal vor dem Seitenwechsel in Front. Nach dem überraschenden Ausgleich von Jannick Buyla (57.) war es den "Jokern" Cheikhou Kouyate (68.) und Ismaila Sarr (79.) vorbehalten, die Partie völlig leistungsgerecht zu entscheiden.

Salah führt Ägypten ins Halbfinale 

Mohamed Salah darf weiter auf seinen ersten Titel mit der ägyptischen Fußball-Nationalmannschaft hoffen. Der Liverpool-Stürmer führte den Rekordsieger am Sonntag mit einem Tor und einer Vorlage ins Halbfinale des Afrika Cups. Ägypten siegte gegen Marokko mit 2:1 nach Verlängerung und trifft nun am Mittwoch im Halbfinale auf Gastgeber Kamerun.

Salah gelang in der 53. Minute mit seinem zweiten Turniertreffer der Ausgleich, nachdem Marokko durch einen Elfmeter von Sofiane Boufal (6.) in Führung gegangen war. In der Verlängerung legte der 29-Jährige nach einem Solo über die rechte Seite perfekt für Trezeguet auf, der den Ball nur noch ins Tor schieben musste (100.).

Salah blieb bei seinen zwei bisherigen Teilnahmen am kontinentalen Turnier ein Titel verwehrt, auch bei der WM 2018 war der Torjäger mit Ägypten nicht über die Gruppenphase hinausgekommen.

Quelle: Agenturen