APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/STEPH CHAMBERS

Minnesota Wild punktet weiter in Serie

0

Minnesota Wild hat in der Central Division der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL zu den führenden Dallas Stars aufgeschlossen. Die Mannschaft von Trainer Dean Evason gewann am Mittwoch bei den Winnipeg Jets mit 4:2, punktete im elften Spiel hintereinander und holte dabei 20 von 22 möglichen Zählern.

Mann des Spiels war Torhüter Marc-Andre Fleury, der 46 Torschüsse abwehrte. Sorgenfrei ist Minnesota aber nicht. Kirill Kaprisow, der herausragende Feldspieler der Mannschaft und mit 39 Treffern sechstbester Torschütze der Liga, schied Mitte des Schlussdrittels verletzt aus.

ribbon Zusammenfassung
  • Minnesota Wild hat in der Central Division der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL zu den führenden Dallas Stars aufgeschlossen.
  • Die Mannschaft von Trainer Dean Evason gewann am Mittwoch bei den Winnipeg Jets mit 4:2, punktete im elften Spiel hintereinander und holte dabei 20 von 22 möglichen Zählern.
  • Mann des Spiels war Torhüter Marc-Andre Fleury, der 46 Torschüsse abwehrte.