APA - Austria Presse Agentur

Manipuliert? Ungereimtheiten bei Djokovics Corona-Test

11. Jan 2022 · Lesedauer 2 min

Bei den Corona-Tests von Novak Djokovic gibt es offenbar Ungereimtheiten. Mutmaßlich soll sein positiver Corona-Test vom 16. Dezember falsch sein.

Die Causa um die Einreise des Tennis-Weltranglistenersten Novak Djokovic zu den Australien Open hat eine neue Wende. Bei seinem angeblich positiven Test, der seinen Genesenen-Status beweisen soll, dürfte es Ungereimtheiten geben. Offenbar wurde das Ergebnis manipuliert und falsch datiert.

Bei seiner Einreise legte Djokovic zwei Testzertifikate vor: einen positiven Corona-Test vom 16. Dezember und einen negativen vom 22. Dezember, um zu beweisen, dass er kürzlich genesen sei und damit für die Einreise nach Australien nicht geimpft sein muss. Durchgeführt wurde der positive PCR-Test demnach am 16. Dezember um 13.05 Uhr, sieben Stunden später lag das positive Ergebnis vor. So zumindest steht es in Dokumenten des serbischen Instituts für öffentliche Gesundheit, die seine Anwälte in Papierform vor Gericht vorgelegt haben.

Digital anderer Zeitstempel

Doch die digitale Version des Testzertifikats beinhaltet einen Zeitstempel, der den 26. Dezember, 14.21 Uhr serbischer Zeit als Zeitpunkt ausweist, wie die IT-Experten der Gruppe Zerforschung für den "Spiegel" auswerteten. Üblicherweise wird dieser Zeitpunkt bei Corona-Testsystemen automatisch erstellt, wenn ein Test in die entsprechende Datenbank eingepflegt wird. Meist geschieht dies einige Minuten nachdem das Testergebnis vorliegt.

Auch bei der Test-ID gibt es demnach Ungereimtheiten. Die Test-ID des angeblich positiven Tests vom 16. Dezember ist höher als jene des negativen Tests vom 22. Dezember. Die Test-IDs würden aber wieder stimmig, wenn der Test vom 16. Dezember tatsächlich wie laut digitalem Zeitstempel am 26. Dezember durchgeführt wurde.

Zuletzt berichtet der "Spiegel" ebenso wie weitere Twitter-Nutzer, dass der QR-Code des angeblich positiven Tests vom 16. Dezember beim Scannen ein negatives Testergebnis anzeigte - zumindest noch am Montag um 13.19 Uhr (MEZ). Eine knappe Stunde später zeigte ein Scan des QR-Codes ein positives Testergebnis, wie auch mehrere Twitter-Nutzer bestätigten.

Sollte Djokovic beim Corona-Test manipuliert haben, um sich einen Genesenen-Status zu erschwindeln, würde das die kürzlich vom Gericht erlaubte Einreise wieder aufheben.

Stephan HoferQuelle: Redaktion / hos