APA/APA/AFP/LINDSEY PARNABY

Man City schlägt Chelsea im Ligacup - Arsenal, Tottenham out

09. Nov. 2022 · Lesedauer 1 min

Manchester City hat sich in der dritten Runde des englischen Fußball-Ligacups ohne einige seiner Stars mit 2:0 gegen Chelsea durchgesetzt.

Riyad Mahrez (53.) und Julian Alvarez (58.) trafen im Etihad-Stadion für die Gastgeber, während Erling Haaland sowie die Offensivstars Kevin de Bruyne und Phil Foden auf der Bank blieben. Im Tor der "Citizens" überzeugte der Deutsche Stefan Ortega mit einigen Glanztaten.

Kein guter Tag für Londoner Clubs

Premier-League-Tabellenführer Arsenal musste sich ohne zahlreiche Stars zuhause mit 1:3 gegen Brighton geschlagen geben. Nachdem die "Gunners" zunächst durch Edward Nketiah (20.) in Führung gegangen waren, trafen der frühere Arsenal-Profi Danny Welbeck (27./Elfmeter), Kaoru Mitoma (58.) und Tariq Lamptey (71.) für Brighton. Arsenals Erzrivale Tottenham kassierte in Überzahl indes ein 0:2 bei Premier-League-Schlusslicht Nottingham Forest. Liverpool kam nach einem 0:0 gegen Derby County erst im Elfmeterschießen mit 3:2 weiter.

Im Gegensatz zum FA Cup gilt der Ligacup in England als eher unbedeutend und einigen Clubs sogar als lästig. Deshalb schonen viele Trainer ihre Stars und geben dem Nachwuchs eine Chance.

Quelle: Agenturen / Redaktion / tgo