APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/STEPH CHAMBERS

Los Angeles Lakers drehen in NBA 25-Punkte-Rückstand

23. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

Die Los Angeles Lakers haben in der National Basketball Association (NBA) am Sonntag eine tolle Aufholjagd hingelegt. Das Team rund um Superstar LeBron James lag im Duell mit den Portland Trail Blazers zwischenzeitlich mit 25 Punkten zurück, setzte sich am Ende aber noch mit 121:112 durch. James kam auf 37 Punkte, Thomas Bryant überzeugte mit 31 Zählern für den NBA-Rekordmeister, der nun auf 22 Saisonsiege kommt und den Anschluss an die Play-off-Plätze hielt.

An der Spitze der Western Conference kassierten die Denver Nuggets, die zuletzt neunmal in Folge gewonnen hatten, und die Memphis Grizzlies überraschend Niederlagen. Ohne den verletzten Nikola Jokic gab es für die Nuggets ein 99:101 gegen die Oklahoma City Thunder. Die Grizzlies verloren nach der knappen Niederlage gegen die Lakers am Freitag nun 110:112 bei den Phoenix Suns. Chris Paul war nach sieben verpassten Spielen bester Werfer seines Teams mit 22 Punkten, Ja Morants 27 Zähler für die Grizzlies reichten nicht.

Weil keines der Teams auf den ersten fünf Plätzen einen Sieg holte, änderte sich an den Tabellenplätzen in den Play-off-Rängen nichts. Hinter den Nuggets und den Grizzlies folgen die Sacramento Kings vor den New Orleans Pelicans (96:100 gegen die Miami Heat) und den Dallas Mavericks. Die verloren das direkte Duell mit den auf Rang sechs stehenden Los Angeles Clippers 98:112.

Quelle: Agenturen