AFP

Hamilton kritisiert Marko für "völlig inakzeptable" Aussagen

0

Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton hat Helmut Marko für dessen "völlig inakzeptable" Aussage gegenüber Red-Bull-Pilot Sergio Perez hart kritisiert. Der 80-jährige Steirer und Red-Bull-Berater hatte Perez in einem TV-Interview fälschlicherweise als Südamerikaner bezeichnet und ihm deswegen mangelnde Fokussierung vorgehalten. Markos Worte seien "nichts, wofür man sich einfach entschuldigt und alles ist okay", sagte der 38-jährige Brite am Donnerstag vor dem Singapur-GP.

"Wenn Führungspersonen solche Aussagen tätigen, ist das nicht gut für unsere Zukunft. Ich denke, es zeigt die Arbeit, die noch getan werden muss", ergänzte Hamilton. Es gebe eine Menge Leute im Hintergrund, die versuchen würden, das zu bekämpfen. "Aber es ist schwer zu manövrieren, wenn es Personen an der Spitze gibt, die diese Art von Denkweise haben, die uns einfach vom Fortschritt abhält."

Vor dem Grand Prix in Singapur am Sonntag forderten viele Fans in Mexiko sogar die Absetzung des Österreichers. Marko hatte sich via Servus TV für seine Worte entschuldigt - und auch persönlich bei Perez. "Ich habe eine Entschuldigung von ihm bekommen, eine direkte Entschuldigung, was für mich das Wichtigste war", sagte Perez am Donnerstag. "Ich kenne ihn und ich weiß, dass er es nicht so meint."

ribbon Zusammenfassung
  • Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton hat Helmut Marko für dessen "völlig inakzeptable" Aussage gegenüber Red-Bull-Pilot Sergio Perez hart kritisiert.