APA/APA/AFP/GABRIEL BOUYS

Leclerc im letzten Barcelona-Training vor Verstappen voran

21. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Formel-1-Spitzenreiter Charles Leclerc ist auch im letzten Training vor der Qualifikation zum Großen Preis von Spanien die schnellste Runde gefahren. Der 24-Jährige aus Monaco steuerte seinen Ferrari am Samstag in 1:19,772 Min. aber nur 0,072 Sek. vor Weltmeister Max Verstappen (NED). Platz drei belegte George Russell (GBR) im Mercedes. Leclerc markierte in allen drei Trainings Bestzeit und geht als Favorit in den Kampf um die Pole Position für den Grand Prix in Katalonien.

Vor dem sechsten Saisonlauf am Sonntag (15.00 Uhr/Sky) führt Leclerc in der WM mit 19 Punkten vor Verstappen. Einer von beiden lag bisher in jedem Rennen des Jahres ganz vorne. Leclerc siegte zweimal, Verstappen setzte sich schon dreimal durch und will in Spanien seinen Rückstand verkleinern. Vor sechs Jahren hatte er im Norden Barcelonas 18-jährig seinen ersten Formel-1-Sieg gefeiert, seitdem gewann Mercedes-Star Lewis Hamilton fünfmal in Folge.

Quelle: Agenturen