APA/APA/KEYSTONE/MAXIME SCHMID

Kolb als erster Österreicher auf Downhill-Weltcuppodest

31. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Der Steirer Andreas Kolb hat es als erster österreichischer Downhill-Mountainbiker in der fast 30-jährigen Weltcup-Geschichte auf das Podest geschafft. Der heuer schon zu drei Top-Sechs-Ergebnissen und EM-Gold geraste Schladminger wurde am Samstag in Snowshoe im US-Bundesstaat West Virginia Dritter. Auf den zum vierten Mal in diesem Jahr siegreichen Franzosen Amaury Pierron fehlten 1,808 Sekunden. Auch der Brite Bernard Kerr war etwas schneller.

Kolbs steirischer Landsmann David Trummer fuhr als Zehnter ebenfalls ins Spitzenfeld. Im Frauen-Rennen belegte die zuletzt in Andorra erstmals in dieser Saison siegende Weltcup-Titelverteidigerin Valentina Höll mit deutlichem Rückstand auf die Podestplätze Rang vier. Die nächste und vorletzte Station des Saison folgt kommendes Wochenende im kanadischen Mont Sainte Anne.

Quelle: Agenturen